Mit dem Schiff von Zürich in die Welt!

von Gregor Steiner

Die ersten Meter

Einführung

Von Zürich kommt man mit dem Schiff einfach über den See nach Rapperswil oder sogar bis nach Schmerikon. Mit Hilfe des Linthkanals kann man den Walensee erreichen. Doch da hat es bei Ziegelbrücke bereits eine Schwelle. Die kann man mit geeignetem Material aber meistern.

Doch wie kommt man von Zürich nach Amsterdam? Eigentlich muss man das erste Hindernis den Letten beim Platzspitz mitten in Zürich überwinden.

Drohne im Anflug auf den Letten

 

Dazu braucht es ein geeignetes Schiff und fachkundige Spezialisten. Das grösste Schiff, welches dieses Hindernis bewältigen kann, ist ein Langschiff . Es ist fast 15m lang und 2.5m breit und wiegt ausgerüstet ohne Passagiere ca. 2t. Und das Wichtigste: Es kann bis 30 Personen via Rotterdam nach Amsterdam bringen.

Übersetzen beim Letten

Die Interessengemeinschaft Limmat (IG Limmat) hat eine Optimierung der Handhabung der Kahntransportrampe angeregt. Zusammen mit den Kraftwerkbetreibern vom Kraftwerk Letten und dem Limmat-Club Zürich wurde dieser Vorgang nochmals analysiert. Dies sollte eine einfachere und noch sichere Übersetzung ermöglichen. Da die Abflussmenge je nach dem Wasserstand variiert, wird für eine anspruchsvolle Situation geübt.

Hier sieht man die aktuellen Abflussmengen.

Der genaue Ablaufplan ist unten dokumentiert. Mit diesen paar Tricks werden 15m Schiffe übersetzt, um anschliessend über einen grossen Teil des europäischen Binnenschifffahrts-System zu verfügen.

Stehruder

Anleitung

Wie überwindet man den Letten von Zürich herkommend?

  1. Das Langschiff aufdrehen und linksufrig anlegen, eventuell Motor hochnehmen
  2. Rückwärts bis zur Mitte des Wagens der Kahntransportanlage fahren (Aufsteckling können belassen werden)
  3. Den Transportwagen bis zur roten Markierung mit dem motorisierten Seil hochziehen
  4. Von Hand den Transportwagen Limmatabwärts schieben, damit die Umlenkrolle sich von Oberstrom nach Unterstrom dreht
  5. Nun muss der Wellenbrecher angenommen und ins Schiff gelegt werden
  6. Schiffsmotor muss unter der Brücke wieder runtergelassen und nach der Brücke wieder hochgefahren werden
  7. Gleichzeitig kann der Wellenbrecher wieder moniert werden
  8. Schiff einwassern und mit der Mannschaft besetzen.
  9. Schiff ablegen; hinten festhalten (Tau kann durch den Ring wieder im Boot gehalten werden) und so in den Flusslauf drehen.
  10. Das Bad «unterer Letten» kann so mit Stehruder passiert werden. Die Hindernisse werden immer leicht von rechts nach links angesteuert.

Weitere Informationen

Zusätzlich zu dem oben empfohlenen Ablauf können folgende Tipps noch helfen:

  • Pro Schiff wird jemand bestimmt für die Kommunikation zum Kraftwerkmitarbeiter während der Überführung
  • Eingriffe unter dem Transportwagen werden nur mit Absprache des Kommunikationsverantwortlichen und des Kraftwerkmitarbeiters durchgeführt
  • Die Überführung wird mit einer minimalen Anzahl Personen im Schiff durchgeführt.
  • Das Schiff wird mit einem Seil vom Land für das Einwassern gesichert. Dies kann das selbe Seil sein, welches anschliessend für die Abfahrt verwendet wird (hinten am Heck angebunden).

Die Durchfahrt muss vorab (min. 2 Tage) beim Kraftwerk gemeldet werden:
Elektrizitätswerk der Stadt Zürich
EWZ Kraftwerk Wettingen
Kraftwerkstrasse
5430 Wettingen

Es existieren detaillierte Flusskarten für die Limmat (von Zürich bis in die Aare). Diese helfen Schiffsreisen zu planen.

Weitere Links:

Broschüre EWZ: Kraftwerke an der Limmat

Abflussmengen im Kt. ZH

Hirsebreifahrt: Von Zürich nach Strassburg in 20h

Wasserwege: Limmat

Für Kanus gibt es hier mehr Informationen

Anfahrt auf das Kraftwerk LettenAnfahrt Letten: Linksufrig landen (Punkte 1+2)

Rote MarkierungRollwagen bis zur roten Markierung fahren (Punkt 3)

UmlenkrolleDie Umlenkrolle: Das Stahlseil sollte immer straff sein (Punkt 4)

Der Motorwird heruntergelassen, damit er unter der Brücke passiert (Punkt 6)

Wellenbrecher im Schiff
Der Wellenbrecher wird vor der Brücke ins Schiff gelegt (Punkt 5)

Zurück